Innenraumgestaltung, Meran

Projektende 2016
Fotos: Vera Werth
Projektaufgabe war die Innenraumgestaltung mit Einrichtungsplanung für eine Zweizimmerwohnung mit großzügigem Garten in Meran. Mit besonderem Engagement und Offenheit brachten sich die Bauherren in die Gestaltung mit ein und so konnte ein bis in kleinste Detail durchdachte Innenraumkonzept entstehen.
Im länglichen Wohn-Essbereich sind Kochen, Essen und Wohnen hintereinander angeordnet. Die hinter die hintereinanderliegenden Funktionen aufgemalte Streifentapete wirkt im Hintergrund als Verbindung. Die Kuben der bereits bestehenden Küche wurden weitergespielt, sie beinhalten auf unauffällige Weise jede Menge Stauraum.
Besonderer Blickfang ist das Bibliotheksmöbel, das zwei hintereinander liegende Fächer für Bücher und ein "Fach" für den Lesenden mit Liege und Leselampe beinhaltet. Die Chaiselounge erweitert die Sitzgruppe um ein zusätzliches Liegemöbel.
Im Schlafraum wurde die braune Aussenfassade nach innen gezogen und die Rückenlehne des Bettes läuft auf der Terrasse weiter. Hier gehen Innen und Aussen ineinander über und an der besonders hellen Fassade wird ein kleiner Arbeitsplatz eingerichtet. Für die Sitznische auf der Terrasse wird eine schlichte kleine Sitzgruppe angefertigt. Die bestehende einsichtige Lücke in der Hecke wurde mithilfe eines Hochbeetes, in welches Rosmarinsträucher gepflanzt wurden, geschlossen.
Die Serienmöbel und Leuchten wurden auf einer zweitägigen Wien-Exkursion ausprobiert bzw. begutachtet. In der Auswahl wurde besonderes Augenmerk auf altbewährte Klassiker aber auch auf Neuheiten von jungen Designern gelegt.

Leistungen: Entwurf, Einrichtungsplanung, Ausschreibung- und Kostenkontrolle, Bauleitung